Laboruntersuchungen
Laboruntersuchungen führen wir montags bis freitags in der Zeit von 7.30 Uhr bis 8.00 durch. Sollten Sie einen Termin zur Blutuntersuchung von uns erhalten haben, kommen Sie bitte nüchtern in unsere Praxis (bitte am Vortag ab 20.00 Uhr nicht mehr essen). Wasser und ungesüßter Kaffee dürfen getrunken werden.
Sofern Sie regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, sollten Sie dies auch vor der Blutuntersuchung tun (Ausnahme: blutzuckersenkende Präparate). Die Ergebnisse der Laborunteruschung liegen uns am nächsten Tag gegen 12.00 Uhr vor, so dass Sie sie telefonisch erfragen können. Um die Anzahl der Blutabnahmen morgens besser koordnieren zu können, bitten wir auch für die Laboruntersuchungen um vorherige Anmeldung.

Rezepte, Überweisungen und Bescheinigungen
Für Patienten, die nur ein Wiederholungsrezept benötigen, haben wir einen besonderen Rezept-Service eingerichtet. Wenn Sie vormittags bis 10.30 Uhr anrufen, liegt Ihr Rezept nachmittags für Sie an der Anmeldung bereit. Bei telefonischer Bestellung bis 17.00 Uhr können Sie es am nächsten Morgen bei uns abholen.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Sie auch dann, wenn Sie bestimmte Medikamente regelmäßig über längere Zeit einnehmen, einmal im Qurtal zur Behandlungskontrolle einbestellen.

Wenn Sie einen Überweisungswunsch haben, möchten wir Sie bitten, mindestens einen Tag im voraus mit uns Kontakt aufzunehmen. Der Facharzt ist bei Vorlage des Überweisungsformulars verpflichtet, einen Arztbrief Ihrer Untersuchungsergebnisse an uns zu richten. Insbesondere bei späteren Versicherungs-, Versorgungs- und Rentenansprüchen kann es von großer Bedeutung für Sie sein, dass sämtliche Facharztberichte bei uns gesammelt und ausgewertet werden können.

Selbstverständlich stellen wir Ihnen – sofern medizinisch begründet – auf Wunsch jederzeit gern Bescheinigungen, z.B. Sporttauglichkeit, Befreiung vom Sportunterricht, Reiserücktrittsbescheinigungen etc. aus. Wir möchten Sie allerdings darauf hinweisen, dass die gesetzlichen Krankenkassen für diese Leistungen im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung nicht mehr aufkommen und wir Ihnen solche Bescheinigungen deshalb als Privatleistung gemäß der geltenden Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) in Rechnung stellen müssen.

Behandlungsunterlagen
Denken Sie bitte auch daran, zu Beginn eines neuen Quartals (jeweils zum 1. Januar, 1. April, 1. Juli und 1. Oktober) Ihre Chipkarte zur Behandlung mitzubringen. Sie ersparen uns dadurch eine erhebliche Menge an Verwaltungs- und Zeitaufwand.

Wenn Sie zur Gesundheitsuntersuchung (Check up) kommen, bringen Sie bitte auch, sofern vorhanden, Ihren Impfausweis mit.

Ärztlicher Notdienst
Der ärztliche Notfalldienst ist wochentags ab 18.00 Uhr, sowie Mittwoch und Freitag ab 13.00 Uhr und Samstags, Sonn- und Feiertags ganztägig über den Anrufbeantworter abrufbar. Die einheitliche Rufnummer des Bereitschaftsdienstes lautet: 116 117

Wichtige Telefonnummern
Polizei / Notruf: 110
Feuerwehr / Rettungsdienst: 112
Telefonseelsorge: 08 00 – 1 11 01 11
Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117